Christian Lackner

Bloggen - mehr als nur Geschichten erzählen

bloggen-mehr-als-nur-geschichten

Einen Blog erstellen ist mehr oder weniger einfach. Leser und Abonnenten zu gewinnen sehr schwierig. Wo findet man Leser? Wie mache ich meinen Blog bekannt? Was sind die richtigen Themen für meinen Blog? Alles sehr gute Fragen!

Einen erfolgreichen Blog zu erstellen heißt viel mehr als nur gut schreiben zu können.
Zuerst sollte man verstehen, dass einen Blog betreiben nicht nur aus dem schreiben selbst besteht. Der Blog sollte Teil einer von Anfang bis Ende einheitlichen, durchdachten Strategie sein.

 

Für wen schreibe ich meinen Blog?

Am besten du stellst dir eine oder mehrere Personas vor. Überlege dir wer deine Zielgruppe ist und versuche dich auf einen speziellen Charakter in dieser Zielgruppe zu konzentrieren.
Sagen wir zum Beispiel wir reden über einen Blog für Alleinerziehende Mütter. In diesem Fall wäre zum Beispiel eine Persona die Frau Meier, 34 Jahre jung, alleinerziehend (natürlich) mit einem relativ geringen Einkommen. In ihrer Freizeit ist sie viel mit ihrem Kind unterwegs und nutz dabei hauptsächlich öffentliche Verkehrsmittel….. usw. usw.
Je besser die Ausführung der einzelnen Personas umso besser findest du interessante Themen für Blogs.

personas

 

Was will ich mit meinem Blog erreichen?

Zeit ist Geld! Bei einem Corporate Blog versteht es sich von selbst, dass dieser natürlich einen Nutzen für das Unternehmen mit sich bringen soll.
Doch wie sieht es aus wenn du für dich privat einen Blog startest? Blogs ohne Leser oder Reaktionen von Lesern machen auf Dauer auch keinen Spass. Das heisst auch hier solltest du dir genau überlegen was dein Ziel ist bzw. wenn du auf Dauer erreichen willst und warum.

newspaper

Was ist ein gutes Thema für meinen Blog?

Springe auf aktuelle Themen auf und sei auch mal kritisch. Eine eigene Meinung, wenn nicht übertrieben kommt oft sehr gut in Blogs. Natürlich darf man niemanden beleidigen und sollte sachlich bleiben. Aber man kann ruhig mal gewisse Themen kritisieren.

 

Aktiviere auch die Kommentar Funktion für deine Blog und beantworte alle Kommentare ob gut oder schlecht. Kommentare oder gar Diskussionen unter Blogs sind das beste das deinem Blog passieren kann.
Aber natürlich kann ein Blog auch Hilfestellung bieten, oder eine Art Ratgeber sein. Menschen googeln ständig bei Problemen nach Lösungen. Lass deinen Blog die Lösung sein!

 

Bloggen braucht Zeit

Nehme dir bei der Gestaltung deines Blog Zeit. Baue Grafiken und Bilder ein und gestalte den Text übersichtlich. Auch die Art wie der Text geschrieben ist ist wichtig. Übersichtlich, gut zu lesen und verständlich lautet hier die Devise.

 

Woher nehme ich nun die Leser?

Dein Blog steht und dein erster Artikel ist fertig? Dann nutze die Community in den Social Media!

SoMe

Zum Beispiel auf Facebook gibt es unzählige Blogger Gruppen. Poste dort deinen Artikel. Aber nicht in allen Gruppen gleichzeitig. Poste versetzt den viele User sind in mehreren Gruppen und durch das versetzte Posten ist die Chance gesehen zu werden höher.
Überlege dir auch eventuell den ein oder anderen Euro in Facebook Ads, also geschaltete Werbeanzeigen, zu stecken. Voraussetzung dafür ist natürlich ein Fanpage - aber auch ein Blog kann eine Fanpage haben.

Nutze auch Kanäle wie Twitter, Pinterest, Instagram um den Blog einwenig zu promoten. Wiege hier aber genau ab ob deine Zielgruppe dort auch vertreten ist. In unserem Fall mit Frau Meier würde ich eventuell Pinterest empfehlen.

Social Media Workshops in Telfs

In unseren Workshops geben wir unser Wissen in den Bereichen Social Media und Social Media Marketing an Unternehmen und Mitarbeiter weiter. Starte mit deinem Unternehmen auf Social Media durch!
Mehr Infos

 

Wie ist das mit dem Blog verlinken?

Versuche in deinen Blog Artikel auf andere Blogs zu verlinken. Vielleicht schaffst du es, dass andere Blogger eventuell auf deinen Blog verlinken. Somit hilft man sich gegenseitig. Es gibt auch die Möglichkeit bei Blogs mit ähnlichen Themen zu kommentieren und eventuell auf den eigenen Blog zu verweisen. Das ganze sollte natürlich nicht wie plumpe Werbung für den eigenen Blog aussehen. Kommentiere sachlich zu dem Blog und rege eventuell sogar eine Diskussion an. Dann steht einem Link auf den eigenen Blog nichts im Wege.

 

Was kann ich sonst noch tun?

Natürlich gibt es noch viel mehr was getan werden kann. Man denke an

  • SEO der Artikel bzw. des Blogs
  • Blogparaden
  • Gastartikel
  • usw.

 

Fazit

Einen Blog zu betreiben heißt viel mehr als nur zu schreiben. Die Leser kommen nicht von allein. Ich würde fast sagen das schreiben ist nur ein kleiner Teil und die eigentliche Arbeit besteht aus der Vorbereitung und dem Promoten. Umso mehr Zeit in das vermarkten eines Blogs investiert wird umso erfolgreicher kann ein Blog werden.

 


Melde dich jetzt für unseren Newsletter an!

 

Oder folge uns auf Facebook:
Lackner Media auf Facebook
Jetzt Facebook-Fan werden

1
Was ist Responsive Webdesign und wie funktioniert ...
Der Corporate Blog - Content Marketing vom Feinste...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 11. Dezember 2018

Kostenloser Kurs:

Website Traffic Optimierung E-Mail Kurs

In 5 Schritten zu mehr Website Traffic
Die 5 effektivsten Wege zur Optimierung der eigenen Website-Performance!
Diese 5 Profi-Tipps verhelfen dir zur Optimierung deines Website-Traffics!

Jetzt E-Mail Adresse eintragen und starten: