Warum ein Newsletter responsive sein muss und wie es klappt.

newsletter-responsive

 

Nicht nur Websites sollten auf Smartphones perfekt dargestellt werden - auch Newsletter. Ist dir die Conversion deines Newsletters nicht egal, solltest du diese Punkte beachten.

Warum sollte ein Newsletter responsive sein

Bei Websites ist es mittlerweile schon ganz normal, dass diese auch für mobile Endgeräte optimiert werden. Die Zahl der mobilen User - also User mit Smartphone und Tablets - ist jetzt schon sehr groß und steigt auch stetig. Und genauso wie Menschen großteils nur mehr mit dem Smartphone im Internet unterwegs sind, ist e auch mit den E-Mails. Auch diese werden immer öfters nur mehr auf mobilen Geräten abgefragt. Und genau deswegen muss auch ein Newsletter dafür optimiert sein, wenn dieser die gewünschte Conversion bringen soll.

Das Ziel eines Newsletters ist es, dass dieser perfekt informiert, etwas verkauft, für Anmeldungen sorgt, etc. Er soll also soviel Conversions auslösen wie möglich. Und genauso wie auf der Website spielt auch hier die Benutzerfreundlichkeit eine sehr wichtige Rolle.
Lässt sich der Newsletter also nur sehr schwer bedienen, die Texte kaum lesen oder überhaupt Elemente abgeschnitten, dann sorgt dies selten für Freude beim User. Und die Bereitwilligkeit, das im Newsletter angepriesene Angebot anzunehmen sinkt schnell.

Ein Responsive Newsletter bringt somit neben der Benutzerfreundlichkeit auch noch weitere Vorteile mit sich - vor allem auch im Design.

 

Vorteile eines responsive Newsletters

  • Wie schon oben beschrieben erhöht sich dadurch natürlich die Usability (Benutzerfreundlichkeit).
  • Man kann auch mit mehren Spalten zB. 3 Spalten arbeiten und hat nicht das Problem, dass diese am Smartphone viel zu klein sind oder abgeschnitten werden.
  • Texte lassen sich auch lesen, ohne dass heran gezoomt werden muss.
  • Links sind viel einfacher anzuklicken oder besser gesagt antippen und öffnen.
  • Bilder können am Desktop noch nebeneinander stehen und am Smartphone die volle Breite nutzen und untereinander stehen.

 

Wie plane ich einen responsiven Newsletter

Hier geht man am besten genau so vor, wie bei einer Website, die auch auf mobilen Geräten funktionieren soll. Auf was man im Responsive Webdesign vor allem aufpassen sollte, liest du hier: Darauf sollte man im Responsive Webdesign achten. Diese Regeln gelten für Newsletter genauso -  aber auch noch andere. Wie zum Beispiel, dass man diesen am besten mit einer Tabelle aufbaut. Das keine Hintergrundbilder verwendet werden sollten. Und noch einige mehr - 7 wertvolle Tipps zur Newsletter-Gestaltung findest du hier.

newsletter planen responsive

Bei Newsletter ist man nur etwas mehr eingeschränkt wie bei einer normalen Website. Hier hat man nicht ganz so viele Möglichkeiten und muss auf das eine oder andere verzichten. Das liegt vor allem daran, dass es viele verschiedene E-Mail Programme gibt - und nicht jedes unterstützt jede Funktion.

Wie wird ein Newsletter responsive erstellt?

Dies funktioniert so ähnlich wie bei einer Website (wie es dort funktioniert, liest du hier: Was ist Responsive Webdesign und wie funktioniert es?
Das heißt man baut die Bereiche mit Prozent-Werte und Maximalbreiten auf. Für die verschiedenen Endgeräte und deren verschiedenen Auflösungen werden dann wieder Media Queries und Break Points verwendet. 
So können ab gewissen Breiten Elemente des Newsletters anders dargestellt werden. Also zum Beispiel sollen am Desktop 2 Spalten verwendet werden und am Smartphone diese zwei Spalten untereinander stehen. Bilder werden über Prozentwerte für die Breite flexibel und passen sich immer an.

Newsletter Vorlage
Eine perfekt funktionierende Vorlage für deinen Newsletter gibt es übrigens hier. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen. Sehr empfehlen kann ich die Variante Hybrid. Diese funktioniert in allen E-Mail Programmen einwandfrei und bietet einige Darstellungsmöglichkeiten.
Nur die Anpassung ist nicht ganz so einfach und setzt schon gute HTML und CSS Kenntnisse voraus.
Diese Newsletter-Vorlagen findest du hier: http://tedgoas.github.io/Cerberus/

 

Wie teste ich meinen Responsive Newsletter?

Zu guter letzt sollte man den Newsletter natürlich auch auf den verschiedensten Endgeräten testen.
Die beste Art dieses Tests wäre natürlich, dass man diesen auch wirklich auf verschiedenen Endgeräten (iPhone, Android, Windows Phone, Tablets, etc.) und natürich auch den verschiedenen E-Mail Programmen (Apple Mail, Outlook, Thunderbird, etc.) testet. Dies würde aber voraus setzten, dass man über alle Geräte verfügt und auch alle Software-Produkte irgendwo installiert hat. Das ist nicht ganz so einfach und auch nicht ganz kostensparend.
Eine andere Möglichkeit ist, eine Testing-Tool zu verwenden, welches diese verschiedenen Endgeräte und Software-Produkte imitiert. Hier gibt es zum Beispiel Anbieter wie Email on Acid (https://www.emailonacid.com). Diese Dienste sind natürlich nicht kostenlos - versendet man aber regelmäßig und immer wieder mit neuem Design, dann sollte man sich das schon überlegen.

Fazit

Jeder Newsletter sollte heutzutage so aufgebaut sein, dass sich dieser entweder auch am Smartphone optimal bedienen lässt oder eben wirklich anpasst. Die Usability muss eben auch im E-Mail passen.
Mit einer Newsletter-Vorlage ist dies aber gar nicht mehr sooo schwer und man ist auf dem besten Weg zum perfekten Newsletter.

 

Weitere Interessante Artikel zu diesem Thema:

 

1
Kunden fordern Transparenz von Unternehmen! Wie ze...
Was ist Responsive Webdesign und wie funktioniert ...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 11. Dezember 2018

Kostenloser Kurs:

Website Traffic Optimierung E-Mail Kurs

In 5 Schritten zu mehr Website Traffic
Die 5 effektivsten Wege zur Optimierung der eigenen Website-Performance!
Diese 5 Profi-Tipps verhelfen dir zur Optimierung deines Website-Traffics!

Jetzt E-Mail Adresse eintragen und starten: