Das Web einfach erklärt

Wissen und Tipps zum eigenen Internet-Auftritt für jeden einfachst aufbereitet! Dein Mehrwert rund um Web-Lösungen und Sichtbarkeit im World Wide Web.

6 gute Gründe für Responsive Webdesign

6 gute Gründe für Responsive Webdesign

Das Surfen im Internet mit mobilen Endgeräten nimmt laufend zu. Wer hier früher oder später nicht untergehen möchte, kann auf eine mobil-fähige Website nicht mehr verzichten. Die 6 wichtigsten Gründe dafür, möchte ich in diesem Beitrag aufzeigen.

 

 


Was ist Responsive Webdesign?

Der englische Begriff Responsive bedeutet im deutschen soviel wie „reagieren“ -> Reagierendes Webdesign. Dies erklärt den Begriff schon ganz gut - denn Websites im Responsive Design reagieren auf den Platz, welchen das Endgeräte zur Verfügung stellt. Ein Smartphone bietet viel weniger Breite als der Monitor eines Desktop-Computers - darauf kann die Website reagieren. Auf Smartphones werden also zum Beispiel Elemente, die normalerweise nebeneinander dargestellt werden, untereinander dargestellt. Elemente die breiter sind, werden an die maximale Breite des Endgerätes angepasst. Lästiges heran zoomen und kaum lesbarer Texte sind damit Geschichte. Die Website lässt sich optimal bedienen und Texte leicht lesen.

responsive webdesign

Realisiert wird Responsive Webdesign mit den Webstandards HTML5, CSS3 (Media Queries) und JavaScript.


Die Gründe für Responsive Webdesign


1. Mobile Internet User werden immer mehr

Im Jahr 2011 waren im deutschsprachigen Raum in etwa nur 10% der Internet-User mit mobilen Endgeräten unterwegs. 2014 stieg diese Zahl bereits auf 45% an. Und im Jahr 2016 sind wir bereits bei ca. 60%! Eigentlich sollte hier schon jedem klar sein, wieso eine mobil-fähige Website unverzichtbar ist. Dies bedeutet, dass mehr als die Hälfte der Internet-User bereits mit mobilen Endgeräten unterwegs sind. Möchte man auch diese optimal bedienen, sollte die Website auf mobilen Endgeräten richtig funktionieren.


2. Benutzerfreundlichkeit - Usability

Wir alle kennen diese Website, die man am Smartphone heran zoomen muss, um diese lesen zu können. Oder Websites, dessen Buttons und Links mit dem Finger kaum gedrückt bzw. genutzt werden können. Dabei handelt es sich meistens um Websites, die nicht für mobile Endgeräte optimiert wurden. Da der durchschnittliche Internet User „Faul“ ist und keine Lust hat, sich mit diesen Hürden zu quälen, wird er die Website schnell wieder verlassen. Wir bringen nicht mehr die Geduld mit, lange herum zu probieren. Immer noch kürzer werdende Ladezeiten sowie immer leichter werdende Bedienung von Websites haben uns verwöhnt.

Kostenloser E-Mail Kurs:

In 5 Schritten zu mehr Website Traffic

Diese 5 Profi-Tipps verhelfen dir zur Optimierung deines Website-Traffics!
In diesem kostenlosen E-Mail Coaching bekommst du von mir 5 Tage lang Profi-Tipps für eine enorme Steigerung deiner Website-Zugriffe.
Klicke jetzt hier und hole dir diesen Kurs.

 


3. Nutzererfahrung - User Experience

Mit der Benutzerfreundlichkeit hängt auch die Nutzererfahrung zusammen. Wenn die Bedienung der Website schon eine Herausforderung für uns darstellt, dann ist unsere Bereitschaft, das Kontaktformular bzw. den Bestellvorgang auf der Website abzuschließen gleich viel kleiner. Ganz einfach gesagt: Sind wir von der Bedienung der Website schon genervt, dann werden wir dort auch nichts bestellen oder ein Kontaktformular ausfüllen.
Mit Responsive Webdesign sorgt man dafür, dass die Nutzererfahrung auf allen mobilen Endgeräten optimal ist. Der Website-Besucher soll sich voll und ganz auf den Inhalt bzw. die Botschaft konzentrieren.


4. Design bleibt erhalten

Grafiker und Agenturen entwerfen in vielen Stunden geniale Screendesigns, welche am Desktop verdammt gut aussehen, am Smartphone (sofern nicht mobil optimiert) aber überhaupt nicht mehr wirken.
Mit Responsive Webdesign lässt sich das ausgetüftelte Layout der Website auch am Smartphone perfekt umsetzen. Zwar nach anderen Richtlinien und etwas weniger Spielraum, aber das CI des Unternehmens ist sofort wieder erkennbar.


5. Google Ranking

Seit dem 21. April 2014 haben Websites in der Suchmaschine Google Vorteile gegenüber nicht mobiler Websites.
Verzichtet man auf eine mobile Website, verzichtet man gleichzeitig auf ein besseres Ranking in Google. Der Konkurrent, welcher über eine Website im Responsive Design verfügt, erhält alleine dadurch schon einen großen Pluspunkt.

Für Google spielt die Usability eine sehr große Rolle. Wenn jemand mit einem mobilen Endgerät, wie einem Smartphone, in Google etwas sucht, wird Google zuerst Seiten auflisten, die für das Smartphone auch optimiert sind. Der Suchmaschinenriese möchte ja schließlich seinem User auch nur die beste Nutzererfahrung bieten, damit dieser mit dem Ergebnis auch wirklich zufrieden ist.


6. Der Erfolg einer Website

Eine Website wird von vielen immer noch nur als Visitenkarte im Internet gesehen. All jene, die aber verstanden haben, welche Möglichkeiten ihnen das Internet und die eigene Website bieten, möchten mit ihrer Website viel mehr erreichen, als nur ihre Produkte/Dienstleistungen und Kontaktdaten zu präsentieren.
Zum Beispiel eine Landingpage, die E-Mail Adressen für den eigenen E-Mail Verteiler (Newsletter) sammeln soll. Lässt sich der Text der Website nur schwer lesen, Bilder nur schwer erkennen und das Formular zum eintragen der eigenen Daten nicht richtig bedienen, dann wird die Website wenig Erfolg haben.
Genauso verhält es sich mit Webshops. Wenn die Bestellung und das Finden von Produkten im Webshop am Tablet oder Smartphone nur sehr umständlich möglich sind, dann wird der Umsatz des Webshops auch nicht die gewünschten Ergebnisse bringen.

 

Natürlich gibt es auch beim Responsive Webdesign einiges zu beachten - für den Besitzer der Website aber auch für Grafiker und Agenturen. Dazu hier mehr: Darauf sollte man im Responsive Webdesign achten!


 

So bleibst du TOP-Informiert!

Wir schreiben laufend interessante Artikel mit rund um das Thema Internet, Websites, Social Media, uvm. Bleibe am laufenden und verpasse nichts!

Darauf sollte man im Responsive Webdesign achten!
Das CMS Joomla! aktualisieren
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 19. November 2017

Kostenloser Kurs:

Website Traffic Optimierung E-Mail Kurs

In 5 Schritten zu mehr Website Traffic
Die 5 effektivsten Wege zur Optimierung der eigenen Website-Performance!
Diese 5 Profi-Tipps verhelfen dir zur Optimierung deines Website-Traffics!

Jetzt E-Mail Adresse eintragen und starten: